TDI wurde 1994 gegründet. Erfahrene Instruktoren machten so, die Ausbildung im Bereich des Technischen Tauchens, sicherer und einer breiteren Maße zugänglich. TDI liefert modernste Ausbildungsmaterialien und Manuals.
Bei der Ausbildung werden die hohen Sicherheitsstandards von TDI eingehalten und wir kommen so auf eine der besten Sicherheitsstatistiken aller Ausbildungsorganisationen.
Egal ob dein Interesse in Nitrox, Rebreathern, Mischgas oder in einem der vielen anderen Programme, die von TDI angeboten werden, liegt – kannst du Dir sicher sein, dass du an einer Tauchausbildung teilnimmst, die sich auf modernstem Niveau bewegt und die neuesten Erkenntnisse der Tauchausbildung anwendet.
Weltweit gibt es Regional Offices von denen unsere mehr als 10.000 Tauchlehrer betreut werden. TDI ist weltweit zum größten Ausbildungsverband im Bereich des Technischen Tauchens geworden. Die Tauchindustrie verändert sich stetig – unsere Mitarbeiter schauen voraus und modernisieren immer wieder unsrer Ausbildungsstandards und Ausbildungsmaterialien.
Wir wollen sicherstellen, dass das Erlebnis Tauchen ein sicheres und tolles für jeden wird!
Wir von TDI sind alle Taucher und wollen unsere Leidenschaft mit so vielen wie möglich teilen.
SDI wurde 1999 gegründet und entstand aus dem Erfolg, den TDI im Technischen Bereich erzielt hat.
Schüler und Tauchlehrer schätzen die Philosophie des Ausbildungssystems von SDI. In der Ausbildung werden die für den Taucher notwendigen Inhalte besonders gewichtet – veraltete Themen, die den Tauchschüler nur langweilen wurden aus unseren Standards verbannt. So wird bei SDI grundsätzlich das Tauchen mit einem Tauchcomputer gelehrt. 
So bleibt dem Tauchschüler mehr Zeit sich auf die interessanten Dinge zu konzentrieren – dem Tauchen selbst!
Unsere modernen Ausbildungsmaterialien sind auf dem neuesten Stand und reflektieren unser modernes Ausbildungssystem. Unser Open Water Diver Manual zum Beispiel ist ein Vierfarbiges Buch mit festem Umschlag. Viele Abbildungen und Graphiken veranschaulichen die modernen Texte.

 

Eine Auswahl von SDI Kursen die Ihr bei uns belegen könnt:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Skin Diver
Im SDI Skin Diver Kurs werden die notwendigen Sachkenntnisse vermittelt wie:
Richtige Bleimenge
Flossentechniken
Auftauchen
Druckausgleich
Wenn Sie erfolgreich den Kurs beenden, werden Sie im Stande sein, die seichten Gebiete Ihrer Lieblingsplätze sicher zu erforschen, ob es ein schöner azurblauer Ozean oder ein warmer Süßwassersee ist. Um Ihr Abenteuer fortzusetzen können Sie sich den Open Water Diver Kurs einschreiben.

 

Scuba Discovery („Schnuppertauchen“)
bietet Interessierten die Möglichkeit, einmalig in einem geschützten Rahmen und unter Aufsicht eines Tauchlehrers erste Erfahrungen mit dem Tauchen mit Pressluft zu machen. Dieser Kurs eignet sich für Interessierte, die erstmal einen Tauchgang machen möchten, ohne direkt einen kompletten Tauchkurs absolvieren zu müssen.
Die Schüler bekommen eine Einführung in die Tauchausrüstung und absolvieren Übungen mit dieser. Dieser Kurs wird im Schwimmbad durchgeführt, kann aber bei guten Bedingungen im örtlichen Freigewässer durchgeführt werden.
Voraussetzung:
Mindestalter: 10 Jahre
Tauchtauglichkeit

 

Open Water Scuba Diver Course
Der Open Water Scuba Diver-Kurs ist ein Einsteiger-Kurs, indem dem Schüler die notwendigen Fähigkeiten beigebracht werden, um Freiwassertauchgänge sicher zu absolvieren.
Diese Fähigkeiten beinhalten z.B. Tarierung, Montage der Ausrüstung, Tauchgangsplanung, sichere Durchführung des Tauchgangs und Pflege der Ausrüstung.
Der Kurs beinhaltet das gesamte Basiswissen über Ausrüstung, Physiologie und Unterwasserwelt. Im praktischen Teil trainiert der Schüler Basisfertigkeiten unter Wasser im Pool und Freiwasser.
Dieser Kurs ist das Sprungbrett, um Tauchziele überall auf der Welt oder auch nur in der Nachbarschaft zu erkunden.
Voraussetzung:
Mindestalter: 14Jahre (10-14 Jahre Junior Open Water Diver)
Tauchtauglichkeit
Kursinhalt:
5 theoretische Unterrichtslektionen
4 praktische Unterrichtslektionen im Schwimmbad
4 Freiwassertauchgänge im See
Zum Kurs stellen wir Dir modernstes Equipment zur Verfügung: Eine komplette Tauchausrüstung incl. Anzug, Lungenautomat, Jacket, Pressluftflaschen etc. Nach dem Kurs bist Du in der Lage, Dich richtig und sicher unter Wasser zu bewegen unter Beachtung aller Sicherheits-Standards. Du erhältst das - Open Water Scuba Diver Brevet - eine Berechtigung weltweit zu tauchen. Die empfohlene Tauchtiefe beträgt dabei max. 18m

 

Solo Diver Course
Der Zweck dieses Kurses ist es den Taucher bekannt zu machen mit den Vorteilen, Verfahren, Techniken und potentiellen Gefahren, die damit verbunden sind Solo zu tauchen.
Kursvorrausetzungen Tauchschüler:
mind. 21 Jahre alt
mind. AOWD Taucher oder gleichwertig
mind. 100 geloggte Tauchgänge
Tauchsportärztliches Attest
ausgefüllter Haftungsausschluss
Kursanforderungen Tauchgang 1:
Tauchgangsplanung durch den Instructor
200 m schwimmen an der Wasseroberfläche mit kompletter Ausrüstung
Problemlösen:
Wiedererlangen des LA, Maske halb und ganz fluten, wechseln auf Backup Maske, Inflatorschlauch Jacket und Trocki abkoppeln, Blei aus und wieder an, Krampf lösen, wechseln auf Stage, Sicherheitsstop an selbstgesetzter Boje
Rettungsfertigkeiten:
Ventil Drill, Notboje setzen, Kontrolliert schwimmender Notaufstieg, Aufstieg ohne Maske
Alle Übungen werden im Freiwasser auf einer Plattform im 6 – 9m Bereich durchgeführt!
Kursanforderungen Tauchgang 2:
Tauchgangsplanung durch den Schüler
Demonstration von Navigationsfertigkeiten unter Wasser
Problemlösen:
Wiedererlangen des LA, Maske halb und ganz fluten, wechseln auf Backup Maske, Inflatorschlauch Jacket und Trocki abkoppeln, Blei aus und wieder an, Krampf lösen, wechseln auf Stage, Sicherheitsstop an selbstgesetzter Boje
Rettungsfertigkeiten:
Ventil Drill, Notboje setzen, Kontrolliert schwimmender Notaufstieg, Aufstieg ohne Maske
Alle Übungen werden im Feiwasser frei schwebend in einer Tiefe von 20 – 30 m durchgeführt!

 

Rescue Diver
Im Rettungstaucher-Kurs bekommen die Schüler das notwendige Wissen vermittelt, Taucher zu retten und Tauchunfälle zu vermeiden.
Während des Kurses erwerben Kenntnisse darüber, wie man sich selbst und seinen Buddy rettet, potentielle Paniktaucher erkennt und beruhigt, die richtige Anwendung erster Hilfe mit tauchbedingten Verletzungen, das entwickeln effektiver Suchmuster/Schemata sowie den Umgang mit Unfallszenarien.
Nach Abschluss des SDI Rettung Taucher-Kurses kann man im SDI Master Scuba Diver Development Programm weiter machen oder man schlägt die professionelle Schiene ein und macht im SDI Divemaster Programm weiter.
Voraussetzung:
Mindestalter 15 Jahre
Tauchtauglichkeit
Teilnahme an einem Erste Hilfekurs (nicht älter als 2 Jahre)
Advanced Diver oder min 40 geloggte Freiwassertauchgänge

 

Ice Diver
Eistauchen kann ein entspannender und schöner Aspekt des Tauchens sein. Da das Tauchen unter Eis einige Gefahren mit sich bringt, ist dafür eine besondere Ausbildung erforderlich. Der Zweck dieses Kurses ist es, den Taucher mit den vielen Gefahren des Eistauchens vertraut zu machen, um seine Tauchgänge sicher zu planen und durchzuführen.

 

Deep Diver
SDI Deep Diver Kurs ist für jeden Taucher der tiefer als 18m tauchen möchte nur zu empfehlen. Du wirst unterrichtet über die Gefahren und Vorteile des Tieftauchens. Viele interessante Dinge liegen außerhalb der 18m Marke, wie z.B. Schiffswracks, Steilhänge und verschiedene Tiere die nur im tiefen Wasser vorkommen. Während des Kurses, wird dein SDI Instruktor verschiedene Übungen mit dir durchführen, wie
Richtige Abstiege
Luftmanagement
Stickstoffnarkose
Tauchgangsplanung
Am Ende dieses Kurses werden ihre Kenntnisse und ihre Komfortzone zugenommen haben. Der Deep Diver Kurs hat eine maximale Tauchtiefe von 40m, die Sporttauchergrenze.

 

Advanced Diver Development Program
Das SDI Advanced Diver Development Programm soll den Taucherschüler zu einem fortgeschrittenen und erfahrenen Taucher machen.
In früheren Kursen konnte ein Schüler schon nach nur 9 Tauchgängen unter der Aufsicht eines Tauchlehrers einen Fortgeschrittenenkurs absolvieren.
Das SDI Advanced Diver Development Programm verlangt von den Schülern neben dem Open Water Scuba Diver 4 Specialties-Kurse zu belegen und mindestens 25 Tauchgänge gemacht zu haben. SDI denkt, dass ein Taucher nur dann wirklich fortgeschritten ist, wenn er dies absolviert hat.
Voraussetzung: Mindestalter: 14 Jahre
Tauchtauglichkeit
Open Water Scuba Diver

 

Computer Nitrox Diver
Der SDI Computer Nitrox Kurs ist der nächste große Schritt nach deiner Open Water Diver Zertifizierung und bringt die in einfacher Weise bei, wie man einen Nitrox Computer programmiert und anwendet. Nitrox als Atemgas hat viele Vorteile, sowohl für neue als auch für erfahrene Taucher. Der Kurs wird den Gebrauch von Nitrox-Mischungen zwischen 22 und max. 40 % Sauerstoff abdecken. Die Vorteile, Nitrox zu verwenden, schließen ein:
Größere Sicherheit
Kürzere Oberflächenpausen 
Längere Tauchzeiten – ohne Dekompression
Voraussetzungen:
- 10 Jahre alt
- Open Water Diver
- Ärztliche Bescheinigung

Sidemount Diver Kurs

Der Sidemount Diver Kurs ist der perfekte Kurs für Taucher, die sich der immer beliebter werdenden Geräte-Konfiguration des Sidemounttauchens zuwenden möchten. Während des Kurses wirst du mit den speziellen Anforderungen vertraut gemacht und du lernst je nach Einsatzzweck und Ort die für dich optimale Konfiguration zu finden. Der Kurs vermittelt dir die spezifischen Techniken, Planungsverfahren und benötigten Fähigkeiten um sicher mit dem Sidemountgerät tauchen zu können.

Voraussetzungen: 18 Jahre alt, Open Water Scuba Diver, Tauchtauglichkeit, 25 Tauchgänge
Erforderliches Material: Entsprechendes Ausrüstungsmaterial zum Sidemounttauchen, wobei die Ausrüstung optional gegen Gebühr gestellt werden kann.

Erforderliches Material ist:
- Zwei unabhängige Tanks, im Volumen dem Tauchgang und Gasverbrauch angepasst.
- An jeder Flasche eine erste und eine zweite Stufe sowie Finimeter. Die Automaten müssen kaltwassertauglich sein.
- Es wird empfohlen, an jeder zweiten Stufe ein Longhose zu installieren.
- Das Rigging der Tanks muss sidemounttauglich sein, um eine korrekte Wasserlage zu gewährleisten und die Longhose sicher zu verstauen, ohne dass sie nach außen abstehen.
- Es muss sich um ein speziell sidemounttaugliches Harness handeln. Für einen SDI Sidemountkurs ist kein ADV-, Hybrit-, Satbilisingjacket oder ähnliches zugelassen. Das Harness inklusive Auftriebshilfe muss flach auf dem Rücken liegen und die Auftriebshilfe sollte gegen Beschädigung von oben geschützt sein.
- Eine redundante Auftriebshilfe ist zwingend erforderlich (Trockentauchanzug oder bei Einsatz mit einem Nass- oder Halbtrockentauchanzug im
  warmen Wasser ein Liftbag).
- Der Tauchanzug muss den Tauchgangsbedingungen angepasst sein.
- Maske und Ersatzmaske
- Flossen
- Eine Boje oder Hebesack
- Eine Spool mit min. 30m Seil

Leistungsanforderungen:
Die folgenden Fertigkeiten müssen während der Tauchgänge vom Schüler demonstriert werden:
- Maskenwechel
- Handling der Sidemounttanks
- Gaswechsel mit und ohne Maske
- OOA-Situation mit und ohne Maske
- Boje setzen
 
Um den Kurs erfolgreich abzuschließen, müssen die Schüler:
- Die Freiwasser Fertigkeiten sicher und effektiv demonstrieren.
- Eine durchdachte, tadellose Tauchgangsplanung und Tauchgangsdurchführung demonstrieren.

 

 Endecke mit uns die Faszination der Unterwasserwelt
Tauchausbildung - Ausrüstungsverkauf und -verleih - Revisionen - Tauchreisen - Füllservice - Tauchversicherung - Ausflüge

  05136-970151 oder 0178-6970151

© 2019by Jens Haak DivingSchool.    Kl. Bahnhofstr.13    31303 Burgdorf    info@jhds.de  Tel.  05136-970151 Mobil 0178 6970151

  • facebook-square
  • Twitter Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • Trip Advisor Social Icon
  • Google+ Social Icon